Metalltechnik

Konstruktionmechaniker/in FR Ausrüstungstechnik und Schweißtechnik, Fachpraktiker/in für Metallbau, Fachpraktiker/in Zerspanungsmechanik, Zerspanungsmechaniker/in

 

Das Kolping-Berufsbildungswerk Brakel bietet Ausbildungen im Berufsfeld Metall mit verschiedenen Schwerpunkten an.

Konstruktionsmechaniker/-in (Fachrichtung Ausrüstungstechnik und Schweißtechnik)

Konstruktionsmechaniker/-innen werden überall da benötigt, wo große Metallkonstruktionen im Einsatz sind: Sie stellen Bauteile, Baugruppen und Metallkonstruktionen aus Blechen, Rohren oder Profilen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren her. Sie fertigen, montieren und demontieren Stahlbauteile, Schutzgitter, Verkleidungen, Treppen, Türen, Tore, Abdeckungen, Behälter, Schutzeinrichtungen und vieles mehr. Darüber hinaus sind sie bei der Herstellung von Gebrauchs- und Ziergegenständen von Haus und Garten beteiligt. Sie sind geübt im zunehmend selbstständigen Planen und Umsetzen von Konstruktionsabläufen.

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Konstruktionsmechaniker finden Beschäftigung in Unternehmen des Metall-, Maschinen und Fahrzeugbaus oder im Baugewerbe.

Fachpraktiker/in für Metallbau

Der Fachpraktiker Metallbau ist im gleichen Arbeitsbereich wie der Metallbearbeiter tätig, er kümmert sich jedoch schon im Vorfeld um das ganze Projekt. Er ist beteiligt an der Arbeitsvorbereitung und am Aufmaß an der Baustelle. Er kennt sich mit der Zeichnung des Architekten aus oder fertigt eigene Skizzen zur Fertigung an. Er erstellt Stücklisten zur Materialbestellung, er kümmert sich um die Montage und Qualitätskontrolle der Bauteile und um die fachgerechte Befestigungstechnik an der Baustelle.

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Einsatzmöglichkeiten sind ähnlich der des Metallbearbeiters, jedoch erweitert im Bereich Metallbau und Bauschlosserei.

Fachpraktiker/in Zerspanungsmechanik / Zerspanungsmechaniker/in

Fachpraktiker Zerspanungsmechanik bzw. Zerspanungsmechaniker lernen Bauteile an computergesteuerten Maschinen (CNC) nach Vorgabe durch Drehen oder Fräsen herzustellen. Sie lernen den Umgang und die Einsatzmöglichkeiten moderner Werkzeugmaschinen und deren Werkzeuge. Sie kümmern sich um Funktion, Pflege und Wartung der Maschinen. Sie lernen, wie teils umfangreiche Bauteile von der Zeichnung bis zum fertigen Teil programmiert, bearbeitet und funktionsgerecht kontrolliert werden. Sie arbeiten mit Messmitteln, die im 1/100 mm Bereich ablesbar sind.

Die Ausbildung dauert jeweils 3,5 Jahre. Fachpraktiker Zerspanungsmechanik bzw. Zerspanungsmechaniker arbeiten im Bereich Maschinenbau oder Lohnfertigung im Industriebetrieb in modernen Fertigungszentren.

Nähere Beschreibung der Berufsfelder:

Konstruktionsmechaniker/in (§4 BBiG)

Fachpraktiker für Metallbau  (§66 BBiG/§42m HwO)

Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik (§66 BBiG/§42m HwO)

Zerspanungsmechaniker (§4 BBiG)