Rehabilitandenvertretung

Die Rehabilitandenvertretung ist ein wichtiger Bestandteil der betrieblichen Mitbestimmung. Die Auszubildenden wählen ihre Vertretung. Diese soll und wird die Interessen der Auszubildenden aufnehmen und versuchen umzusetzen. Es werden Fragen zur Ausbildung ebenso aufgenommen wie Wünsche an Freizeitgestaltung oder Verbesserungsvorschläge jeglicher Art. Die jungen Menschen lernen so, im Betrieb ihr Arbeitsumfeld aktiv mitzugestalten.

Sie treffen sich regelmäßig mit der Gesamtleitung und ihrer Vertrauensperson, ein Mitarbeiter aus dem Internat, um die Anliegen vorzutragen und auch Neues von der Leitung zu erfahren. So wächst die Mitverantwortung und Motivation.

Die aktuelle Rehabilitandenvertretung besteht aus:

1. Vorsitzender: Sebastian Eichmann

2. Stellvertreter: Daniel Helmanzig

Schriftführer: Luc Hahne

Weitere Vertreter: Christian Popko und Mario Fischbach