Künstliche Intelligenz und Menschen mit Behinderungen – Projekt gestartet

Mit "KI.ASSIST - Assistenzdienste und Künstliche Intelligenz für Menschen mit Schwerbehinderung in der beruflichen Rehabilitation" haben sich die Projektpartner viel vorgenommen: Bis 2022 werden sie bundesweit an mehreren Standorten erproben, wie Menschen etwa mit körperlichen, geistigen und psychischen Einschränkungen von den technologischen Fortschritten im Bereich KI-basierter Assistenz- und Wissensdienste profitieren können. Zentral sind auch die Rahmenbedingungen, die zum Gelingen beitragen. Bisher steht die Zielgruppe der Menschen mit Behinderungen beim Thema Arbeit 4.0 nicht im Fokus - im Gegenteil, viele Betroffene und ihre Familien befürchten, dass insbesondere für Menschen mit kognitiven oder seelischen Beeinträchtigungen im neuen Zeitalter der digitalen Arbeitswelt kein Platz mehr ist.

Lesen Sie mehr ...