Wandermarathon und Volkslauf

Wir setzen ein Zeichen für Sport und Bewegung

Brakel. Es war ein bewegter Tag bei uns in Brakel. Und das im Sinne des Wortes. Bereits am frühen Morgen des 15. Mai startete unser Ausbilder im Garten- und Landschaftsbau Anton Rasche zu einem Wandermarathon. Bereits zum 3. Mal ging es 42 km durch Wald, Wiesen und Flur. Gestartet wurde vom Fernsehturm Willebadessen. Über den Herbramer Wald, Bad Driburg, Alhausen, Pömbsen und die Emde ging es schließlich Richtung Heimat. Mit dabei waren fünf Auszubildende und sein Ausbilderkollege Werner Ulrich. Ziel war es, pünktlich zum Start des Kolping-Mailaufes am selbigen Abend in Brakel zu sein. Und sie haben es geschafft. Kurz vorm Start des Kinderlaufes kamen  sie gutgelaunt und fast gar nicht erschöpft im BBW an. Eine hervorragende Leistung, vor allem auch für unsere Auszubildenden.

Und mit den Erfolgen ging es am Abend dann gleich weiter. Nicht weniger als 3 Rekorde wurden bei unserem 19. Mailauf geknackt. Wir freuen uns besonders über einen neuen Teilnehmerrekord von 237 Startern. Zudem gab es auf beiden Strecken von 9,2 km und 4,8 km neue Bestzeiten. Neben den ambitionierten Walkern und Läufern des lokalen Umfelds haben sich auch Auszubildende, Teilnehmer und Mitarbeiter aus dem eigenen Hause aktiv beteiligt. Hut ab vor Lena Hoblitz, Julian Brockhoff, Thorben Enders, Robin Schnipper, Cara Gronemeyer und Felix Lichau. Sie bewältigten die 4,8km Strecke in einer guten Zeit. Chris Rohloff wagte sich sogar mit Erfolg an die 9,2 km-Strecke. Herzlichen Glückwunsch!

Lernen, Herausforderungen anzunehmen und sich persönliche Ziele zu stecken, ist für die Auszubildenden des Kolping-Berufsbildungswerkes eine wichtige Erfahrung. Und eine wirklich tolle Teamleistung zeigten dabei auch alle Auszubildenden, die als Streckenposten oder im Verpflegungsdienst tätig waren.

Unser besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder dem Verein und Mitorganisator Non-Stop-Ultra Brakel, der über die Anmeldung bis zur Auswertung der Laufergebnisse einen Großteil des Organisationsaufwandes übernommen und damit für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. Darüber hinaus danken wir Bürgermeister Hermann Temme für seine Unterstützung.

Übrigens: Mit dem Erlös aus Startgeldern und Verpflegung werden wir wie in den vergangenen Jahren zusätzliche Projekte für unsere Jugendlichen ermöglichen. Ein rundherum erfolgreicher Tag im Zeichen von Sport und Bewegung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1: Haben es tatsächlich geschafft: die Teilnehmer des Wandermarathons Werner Ulrich (v.l.), die Auszubildenden Raphael Ferderer (3. v.l.), Pascal Wörtler, Michael Behne, Mike Schäfer, Jonas Epp und Ausbilder Anton Rasche. Kathleen Haase (2.v.l.) hat nicht am Wandermarathon teilgenommen.

Bild 2: Cara Gronemeyer aus dem KBBW hat die 4km-Strecke bewältigt.

Den ausführlichen Bericht aus dem Lokalsport lesen sie hier…

https://www.westfalen-blatt.de/Lokalsport/Kreis-Hoexter/Brakel/3780258-Leichtathletik-Jan-Kaschura-und-Maximilian-Stolte-unterbieten-die-Streckenrekorde-Ein-Mailauf-der-Rekorde