Zu Gast beim Weltunternehmen Dr. Oetker

Lehrreich, lustig, lecker – so  war die Ausbildungsfahrt unserer Metall- und Haustechnik-Auszubildenden Anfang März nach Bielefeld.

 Fast 130 Jahre hat das Unternehmen auf dem Buckel,  aber von altbacken keine Spur – im Gegenteil. Während der zweistündigen Führung erhielten die Auszubildenden spannende Einblicke in die Anfänge des Unternehmens, die internationalen Aktivitäten in 40 Ländern und die Vernetzung der unterschiedlichen Unternehmenssparten. Antiquarische Produktionsanlagen und Oldtimer aus dem Fuhrpark, moderne Produktentwicklungen und das A und O der Qualitätssicherung waren Themen der Betriebsbesichtigung. Ein Beispiel aus der Qualitätssicherung: Ein LKW-Fahrer darf bestellte Ware erst ausladen, wenn die Lieferung ausgiebig geprüft und daraus ein Probekuchen gebacken wurde.

Das Leckere am Ausflug? Nach der Führung bereiteten sich die Auszubildenden Vanillepudding am „Puddingwunder“ zu und löffelten ihn auch aus. Auch eine Verkostung von Pizzen, Kaltgetränken, Kuchen und Desserts fehlte nicht. Unser Auszubildender Marcel Kreimeyer gewann bei einer Verlosung sogar eine kostenlose Jahresmitgliedschaft im Dr. Oetker Backclub. Wir freuen uns auf die Ergebnisse...