10 Jahre UN-BRK – alle jungen Menschen mitnehmen

Am 26. März 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland in Kraft getreten. Sie hat ein gesellschaftliches Umdenken hin zu mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderungen angestoßen. Trotz vieler Fortschritte auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft haben immer noch nicht alle Menschen die gleichen Startchancen. Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW), Tobias Schmidt: 

„Die UN-Behindertenrechtskonvention gilt zu Recht als Meilenstein der rechtlichen Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Sie stellt klar: Gesellschaftliche Teilhabe ist keine freiwillige Fürsorge, sondern ein Menschenrecht. Aber der Weg zur inklusiven Gesellschaft ist trotz vieler Fortschritte noch weit. Berufliche Bildung und Ausbildung sind für viele Menschen weiterhin keine Selbstverständlichkeit.

Lesen Sie mehr... (Quelle: Pressemitteilung BAG BBW)